#

Das Thema Dark Tourism liegt derzeit voll im Trend

03 Februar 2020 1:13pm
Schreiben Caribbean News Digital
chernobyl-tour

Das Thema Dark Tourism liegt derzeit voll im Trend. Mitunter am bekanntesten für die Form des Reisens: Touren nach Tschernobyl. Angeboten werden Reisen dorthin zum Beispiel durch CHERNOBYL TOUR. Gegründet hat das Unternehmen der ehemalige Liquidator Serhii Myrnyi – er ist Physiker, Chemiker, Ökologe und Leiter der radiologischen Aufklärungsbrigade 1986 in Tschernobyl. Er hat alle Touren konzipiert und die professionellen Reiseführer ausgebildet.

Am Stand auf der diesjährigen ITB Berlin besteht die Möglichkeit, erstaunliche Videos aus der berüchtigten Zone zu sehen, mit Reiseführern zu sprechen und sogar eine Tour in die Sperrzone zu gewinnen.

Bei den Reisen von CHERNOBYL TOUR handelt es sich um Touren von einer Dauer von einem bis sieben Tagen mit Übernachtung in Tschernobyl. Zur Auswahl stehen Reisen für Individual- und Gruppenangebote, Bootstouren, Ausflüge per Kayak, Flugzeug oder sogar per Hubschrauber. Auch für Blogger, Journalisten und Lehrende gibt es spezielle Angebote.

Bei den Reisen besteht die Möglichkeit, Menschen kennenzulernen, die Zeugen der Katastrophe waren. Darüber hinaus können Teilnehmer Personen begegnen, die dazu beigetragen haben, die Unfallfolgen einzudämmen. Nicht zuletzt sind Menschen vor Ort, die als sogenannte Selbstsiedler in die Sperrzone gezogen sind. Eine Begegnung mit Experten der Tschernobyl-Zone, die in dem Atomkraftwerk und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen tätig sind, ist ebenso möglich.

Back to top