Mehr nachrichten
WTM vollkommen virtuell

WTO prämiiert Lösungen zur Gesundung des Tourismus

08 Mai 2020 9:45pm
webmaster
Gesundung-des-Tourismus

Die besten Lösungen zur Beschleunigung der Erholung des Tourismus konnten in dem Aufruf «Lösungen zur Gesundung des Tourismus» sichtbar gemacht werden. Die Initiative wurde durch die Welttourismusorganisation (WTO) mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestartet und war darauf ausgerichtet, Neugründungen unter den Unternehmen mit fertigen Ideen herauszufinden, die umgesetzt werden können, um die Auswirkungen von COVID-19 in diesem Sektor abzufedern. Es haben sich 1000 Anwärter aus 100 Ländern gemeldet. 
Der Tourismus ist einer der großen Sektoren der Wirtschaft, die am stärksten betroffen sind. Um das Vertrauen in Reisen zurückzugewinnen und den Beitrag des Tourismus zur allgemeinen Erholung der Gesellschaft zu verstärken, hat die WTO die Neuerer aufgerufen, ihre Ideen zu einer positiven Veränderung einzubringen. Personen mit Unternehmergeist habe ihre Projekte in drei Kategorien eingereicht: «Menschen wieder gesund machen», «Gesunden Wohlstand wiederherstellen» und «Reiseziele zurückgewinnen». Es gingen über 1.100 Anmeldungen ein. Aus 30 Projekten, die in die Vorauswahl kamen, haben Führungskräfte des Sektors, darunter der Generalsekretär der WTO, Zurab Pololikashvili, am Ende neun ausgewählt.
Die neun Finalteilnehmer haben ihre Projekte in einem Ausscheid vorgestellt. Vier kamen in der Kategorie «Menschen wieder gesund machen» ins Finale: CleanScan /Chameleon  Welcome Back (Kanada/USA), Outpost Healthy Destinations (Kanada), SeeTrue (Israel) und Smart Occupancy (Spanien); zwei in der Kategorie  «Gesunden Wohlstand wiederherstellen»: MyStay (Tschechische Republik) und WAAM (Polen) und drei in der Kategorie «Reiseziele zurückgewinnen»: Airside (USA), Beautiful destinations (USA) und iBonus COVID19 Digital Prevention System (Hong Kong, China).
“Lösungen für alle”
Herr Pololikashvili betonte: «Der Tourismus steht der größten Herausforderung einer Generation gegenüber, aber, wie dieser Event zeigt, kann der Tourismus Lösungen für alle beitragen. Wir haben jetzt Gelegenheit, den Tourismus neu zu überdenken und die Dinge besser zu machen. Die virtuelle Realität, die künstliche Intelligenz und die großen Datenbanken werden eine große Rolle in unserer gemeinsamen Antwort auf COVID-19 spielen und die Resilienz für die Zukunft schaffen. Allen mein Dank, die an der Initiative «Lösungen zur Gesundung des Tourismus» mitgewirkt haben. Ich erwarte mit großem Interesse, dass die Ideen der Sieger in ihrer Entwicklung vorankommen und einen echten Unterschied in diesen vor uns liegenden schwierigen Zeiten markieren».
Der Ausscheid traf auf viel Unterstützung, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Tourismussektors. Während des virtuellen Events, der von der WTO organisiert worden war, haben sich auch Dr. Gaudenz Silberschmidt, Direktor für Gesundheit und Multilaterale Allianzen der WHO, und Hannah R. Messerli, Hauptfachkraft für Handel. Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit der Weltbankgruppe an die Finalteilnehmer gewandt.
Aus Madrid für die Welt
Dieser Event war dank der Unterstützung durch die Stadt Madrid möglich geworden, wo die WTO ihren Sitz hat. Madrid ist eine der am stärksten betroffenen europäischen Hauptstädte. 
Generalsekretär Pololikashvili schloss auch den Bürgermeister, José Luis Martínez-Almeida, in seine Danksagung ein, der das Kongresszentrum La Nave zur Verfügung gestellt hat, von wo aus der Ausscheid realisiert wurde, und auch dafür, dass vereinbart wurde, Lösungen aus Pilotprojekte der Sieger einzuführen.  «Seine Unterstützung schafft Vertrauen, und Vertrauen ist der neue, unterscheidende Aktivposten der nachhaltigen Entwicklung des Tourismus und unserer allgemeinen Wiederbelebung», sagte Herr Pololikashvili abschließend.
Sie finden die komplette Liste der Unternehmensgründer, die in die Vorauswahl kamen, auf der Webseite des Ausscheids: Soluciones para el turismo (Lösungen für den Tourismus).

 

Back to top