#

Jetzt setzt auch Lufthansa den China-Verkehr aus

30 Januar 2020 4:12pm
Schreiben Caribbean News Digital
lufhtansa

Nach vielen anderen Airlines reagiert jetzt auch Lufthansa auf die Ausbreitung des neuen Coronavirus: Alle Flüge von und nach China sind gestrichen worden.

„Nach eingehender Bewertung aller aktuell vorliegenden Informationen zum Coronavirus hat die Lufthansa Group entschieden, mit sofortiger Wirkung ihre Flüge von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines von/nach China (Festland) bis zum 9. Februar einzustellen“, heißt es in einer Mitteilung des Kranich-Konzerns. Zudem sei die Buchungsannahme für Flüge bis Ende Februar gestoppt.

Hongkong wird Lufthansa nach eigenen Angaben aber weiterhin bedienen. Als mögliche Ersatzrouten prüft der Konzern offenbar außerdem, Chinas Großstädte wie Peking und Shanghai über Seoul zu bedienen, heißt es in einem Bericht der Bild-Zeitung.

Der Flugstopp gilt aber noch nicht uneingeschränkt: Da Crews noch aus China zurückgeholt werden müssen, soll es noch jeweils einen Flug pro Destination geben.

Für betroffene Passagiere gelten besondere Umbuchungs- und Stornoregelungen. Demnach können Tickets, die vor oder am 23. Januar ausgestellt wurden für Flüge zwischen dem 24. Januar und dem 29. Februar, einmalig kostenfrei auf einen Flug der ursprünglichen Strecke umgebucht oder die Reise storniert werden. Dies gilt für Passagiere mit einem Ticket, das von Lufthansa, Swiss oder Austrian Airlines ausgestellt wurde und Flüge mit einer LH-, LX- oder OS-Flugnummer. Die neue Reise muss bis spätestens 30. September 2020 stattfinden.

Die Lufthansa Group bietet normalerweise pro Woche 54 Verbindungen von Deutschland, der Schweiz und Österreich Richtung chinesisches Festland an.

Quelle: Touristik Aktuell

Back to top