#

Kolumbien: Das dritte Land mit den besten Anschlussflügen in Lateinamerika

Anschlussflügen-Kolumbien

Laut Daten der Internationalen Luftverkehrsvereinigung (International Air Transport Association – IATA), ist das Angebot an Flügen in Kolumbien in den letzten Jahren um 34% angewachsen. Damit steht das Land an dritter Stelle der besten Flugverbindungen in Lateinamerika. Außerdem sind zwischen Januar und Oktober 2019 auf dem Luftweg 34 Millionen Passagiere befördert worden, das bedeutet eine Steigerung um 10%.

In den letzten Jahren war es mehr als offensichtlich, welche Entwicklung der Himmel über Kolumbien nahm, sowohl an Quantität als auch an Arten von Flügen, wie es die wachsende Zahl an Passagieren und die Anpassung der Infrastruktur zeigen.

Die Anschlussmöglichkeiten in Kolumbien stiegen um 34% in den letzten Jahren. Damit liegt das Land an dritter Stelle in Lateinamerika und überflügelt Länder mit einer soliden Struktur wie Argentinien und Panama.

Fünf Schlüsselmärkte internationaler Passagiere sind mit Kolumbien durch Flurouten wie Bogota/Panama, Bogota/Mexiko D.F, Bogota/Miami, Bogota/Lima und Bogota/Madrid verbunden. Dazu kommen drei Inlandrouten, die zu den ersten 100 globalen gehören: Bogota/Medellín, Bogota/Cartagena und Bogota/Cali.

In diesen Zusammenhang bestätigte Paula Cortés Calle, Vorsitzende des Kolumbianischen Verbandes der Reise- und Tourismusagenturen (ANATO): “Das bringt für das Land ohne Zweifel große Möglichkeiten wirtschaftlichen Wachstums mit sich, ebenso ein größeres Angebot und eine größere Nachfrage, eine Verbesserung der Kennziffern der Wettbewerbsfähigkeit und schließlich eine höhere Qualität auf dem Flugverkehrsmarkt. Aber das erlaubt uns auch, ein gefestigteres Portfolio für die Reiseagenturen aufzubauen, das die Schaffung von attraktiveren touristischen Paketen mit neuen Reisezielen anregt”, bekräftigte sie.

In Übereinstimmung mit den Berechnungen dieses Verbandes auf der Grundlage der Daten der Zivilen Luftfahrt waren zwischen Januar und Oktober 2019 in Kolumbien über 34 Millionen einheimische und internationale Reisende unterwegs. Das sind 10% mehr als im gleichen Zeitraum 2018.

Schließlich wurde erklärt, dass diese Zahlen durch die Aufnahme des Betriebes neuer Fluglinien, die Erweiterung einer Reihe von Flurouten, die Bauvorhaben in der Infrastruktur auf verschiedenen Flughäfen des Landes und durch das positive Bild des Landes, das stärker nach außen dringt, erreicht wurden”.

Back to top